Industrie + ForschungSchlaganfallprophylaxe: Am Puls der Zeit

In der Pravention von Schlaganfallen und systemischen Embolien (SEE) bei nichtvalvularem Vorhofflimmern (nvVHF) haben sich die direkten oralen Antikoagulanzien (DOAK) langst zur festen Grose entwickelt. Jungste Substanz dieser Gruppe ist Edoxaban (LixianaR) . als einziges nur einmal taglich zu applizierendes DOAK mit offizieller Nutzenbewertung.

In ENGAGE AF-TIMI 48 (1), der bislang grosten (21.105 Patienten) und langsten (mediane Beobachtungsdauer: 2,8 Jahre) Vergleichsstudie zur Schlaganfallprophylaxe bei nvVHF lies sich fur Edoxaban eine mit Warfarin vergleichbare Wirksamkeit dokumentieren . bei deutlich uberlegenem Sicherheitsprofil. .Der Faktor-Xa-Inhibitor wird nur zu < 10 % uber CYP3A4/5-Enzyme metabolisiert, weist also ein geringes Interaktionspotenzial auf, sodass bei Komedikation gangiger Arzneimittel keine Dosisanpassungen erforderlich sindg, erlauterte Prof. Walter E. Haefeli, Heidelberg. Ein spezielles Feature der ENGAGE bestand in Subgruppen-Analysen; vier davon stellte Prof. Joachim Ehrlich, Wiesbaden, vor.

Bei bestehendem Risiko fur eine erhohte Wirkstoffexposition (eingeschrankte Nierenfunktion, Korpergewicht . 60 kg, Komedikation starker P-gp-Inhibitoren) steigt die Gefahr fur Blutungen oder ischamische Ereignisse. Bei diesen Patienten wurde die Standarddosierung (60 mg/d) auf 30 mg/d reduziert . ohne Wirksamkeitsverlust! Alter > 75 Jahre, lt. CHA2DS2-VASc-Score per se ein Risikofaktor, erhohte Sturzgefahr als Marker fur potenzierte Ereignisse bei Schlaganfallrisiko sowie Patienten mit biologischen Herzklappen, die zur Pravention von Thromboembolien antikoaguliert werden mussen. Bei Abwagung des Schlaganfall-, SEE-, Blutungs- und Mortalitatsrisikos ergab sich fur Edoxaban insgesamt ein signifikanter klinischer Netto-Nutzen gegenuber Warfarin.

Literatur: 1 Giugliano RP et al., N Engl J Med 2013; 369 (22): 2093-2104

Quelle: Symposium „Moderne Schlaganfallprophylaxe bei VHF – Am Puls der Zeit“, Daiichi Sankyo, Mannheim, April 2017

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben