Industrie + ForschungPraxischeck für schnell wirksames Insulin

Nach dem Essen auftretende Blutzuckerspitzen (Postprandiale Hyperglykämien, PPH) können zu einer unzureichenden Diabeteseinstellung beitragen und das Risiko für Folgekomplikationen steigern [1,2]. Typ 1 und Typ 2 Diabetiker gehen im Alltag unterschiedlich mit der Erkrankung um. "Menschen mit Typ 1 Diabetes erkranken oft bereits in jungen Jahren und befassen sich deshalb frühzeitig intensiv mit dem Krankheitsmanagement und der Insulintherapie", so Dr. Marcel Kaiser aus Frankfurt. Auch in Bezug auf PPH seien sie häufig hoch sensibilisiert und besorgt. Sie kennen die Symptome der PPH, die sich in Form von Müdigkeit und Abgeschlagenheit ganz unmittelbar auswirken können, fürchten aber teils auch die möglichen Langzeitkomplikationen.

Die Korrektur von PPH gestalte sich allerdings oft schwierig. Für Erwachsene mit Diabetes, die keine ausreichende Blutzuckerkontrolle erreichen, steht seit einem Jahr die schnell wirksame Insulin aspart-Formulierung Fiasp® zur Verfügung. Im Vergleich zu konventionellem Insulin aspart (NovoRapid®) weist Fiasp® einen beschleunigten Wirkeintritt auf. Dadurch gelingt es Fiasp® im Vergleich zu konventionellem Insulin aspart dem physiologischen Insulinprofil Gesunder noch näher zu kommen [3]. In den ersten 30 Minuten ist die Insulinkonzentration im Vergleich zu konventionellem Insulin aspart doppelt so hoch und die Insulinwirkung um 74 % höher, wie pharmakologische Untersuchungen zeigten [3,4]. Durch den schnellen Wirkeintritt ist eine Gabe bis zu zwei Minuten vor Beginn einer Mahlzeit und bis zu 20 Minuten nach Beginn einer Mahlzeit möglich [4]. "Dies bietet Flexibilität in der Handhabung bei den Mahlzeiten" fasste Dr. Kaiser zusammen.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Rdgqfk: Xvtysfrienpffre hza Eyvt Ujztnnl Kpcwoa XcnO &vwpa;Meq Ttrq raqwayh dhyvjbov Vhmjvdo ggmgeo-Hltrkkdvczaw (Owyoc®) – Ery clrlm glm Kfjxnp?&egtg; 73.88.35, Tayixcfom/A.

Vdbvnlsrk

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben