Industrie + ForschungModerne HIV-Therapie

Galt die Diagnose HIV-Infektion in den 90er Jahren noch als Todesurteil, so hat sich das Dank der neuen antiretroviralen Therapien grundlegend geändert. Das empfohlene Regime zur antiretroviralen Ersttherapie von Erwachsenen besteht aus einer Dreifachkombination mit zwei nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTIs) als „Backbone“ plus einer Drittsubstanz. Eine dieser Kombinationen beinhaltet Tenofovir plus Emtricitabin (FTC). Bei Tenofovir handelte es sich bisher um Tenofovirdisoproxilfumarat (TDF). Mit Tenofoviralafenamid (TAF) steht nunmehr ein neues Prodrug von Tenofovir zur Verfügung, berichtete Dr. Stefan Esser aus Essen.

Mit TAF kann die Dosierung ohne Einbußen an therapeutischer Effektivität erheblich reduziert werden (25mg versus 300mg bei TDF). Die Exposition im Plasma verringert sich im Vergleich zu TDF um etwa 90%. TAF ruft weniger renale Nebenwirkungen hervor und geht mit einer geringeren Abnahme der glomerulären Filtrationsrate (GFR) einher. Zudem fällt auch der Verlust an Knochendichte unter dem neuen Tenofovir geringer aus als unter der Vorgängersubstanz. TAF scheint somit für die langfristige antivirale Therapie besonders geeignet, erklärte Esser. Als Descovy® kann TAF zusammen mit FTC (200/10mg und 200/24mg) zusammen mit einem dritten Wirkstoff seit etwa einem Jahr bei Erwachsenen und Jugendlichen (über 12 Jahre, mindestens 35 kg Körpergewicht) eingesetzt werden.

Quelle: Presseworkshop „HIV heute: Anforderungen an moderne HIV-Therapie heute – wo stehen wir?“ veranstaltet von Gilead Sciences GmbH am 25. März 2017 in München

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben