Industrie + ForschungMit initialer oraler Triple-Therapie hohe HbA1c-Werte adressieren

Aktuelle Empfehlungen amerikanischer Diabetesgesellschaften sehen bei hohen HbA1c-Werten zu Diagnosestellung eine initiale Dreifach-Therapie des Typ-2-Diabetes vor. Geeignet erscheint eine Kombination aus Metformin, Saxagliptin und Dapagliflozin. Bei der Wahl eines Wirkstoffes zur Therapie des Typ-2-Diabetes ist heute nicht mehr nur die glykämische Kontrolle ausschlaggebend, zusätzliche Argumente liefern z.B. Kardio- oder Nephroprotektion, niedriges Hypoglykämierisiko oder Gewichtsabnahme.

In diesem Zusammenhang unterstrich Dr. Elmar Jaeckel, Hannover, die Vorteile von Dapagliflozin: Der SGLT2-Hemmer weist ein geringes Hypoglykämierisiko auf, zeigt günstige Effekte auf den Blutdruck und konnte in einer aktuellen Studie seinen Gewichtsvorteil im Vergleich zu einer oral unterstützten Therapie mit Basalinsulin (BOT) bestätigen. Die Ergebnisse der EMPA-Reg Outcome-Studie zeigen für diese Wirkstoffklasse außerdem eine erhebliche Senkung des kardiovaskulären Risikos. Den positiven kardiovaskulären Effekt bestätigt eine 2017 publizierte Real-Life-Studie.

Die Vorteile einer oralen Dreifachkombination bestehend aus Metformin, Saxagliptin und Dapagliflozin im Vergleich zu den Zweifachkombinationen – Metformin mit Saxagliptin oder Dapagliflozin – demonstrierte Dr. Jens Aberle, Hamburg: Nach 24 Wochen war der HbA1c-Wert unter der oralen Triple-Kombination gegenüber dem Ausgangswert stärker gesunken als unter den dualen Kombinationen – bei gleicher Verträglichkeit.

Quelle: Symposium „Status & Trends der patientenzentrierten Therapie des Typ-2-Diabetes – Hart aber fair diskutiert“, DGIM-2017; 1. Mai 2017, Mannheim; Veranstalter Astra Zeneca

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben