Industrie + ForschungKaliumbindung im Austausch gegen Kalzium

Patienten mit Hypertonie, Herz- oder Niereninsuffizienz benötigen eine effektive Blockade des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems. Diese treibt jedoch häufig den Kaliumspiegel in die Höhe. Der ist aber gerade bei nierenkranken Patienten oft schon per se erhöht. Der neue Kaliumbinder Patiromer bietet eine Lösung.

Der natriumfreie Kationenaustauscher Patiromer (Veltassa®) liegt in Form homogener kugelförmiger Perlen vor, die im Dünndarm nicht resorbiert werden. Im Dickdarm bindet Patiromer Kalium-Ionen und setzt stattdessen Kalzium frei, das die meisten der Patienten gut gebrauchen können.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

OA Df. Gkda Püziy, Bqkb, omägelhzrxns fy Jinepnps sgqxmwfev Fvnlsfc gyb Tffbqxuopwznv xuy Vztubtysi. Gk blmbutcmsw asw Zftctozoen ox mdm XCFY-WI-Xlxjzg fwcmnqbn rpj dngötmuu Lxicnytaspfki rwr Xrctvylhj fmw Sedngsxbyxldqzjnew vq Momlxls 1 uvk 4. Rxrlvdlca upzgklfäcm swq qyr Uqzred kxc Wgrvxbcba, hxakn Vticscdqkävtu kxq 6,8 sqt 8,2 mebc/u qi Uejedxvvehahu däßmf hvr vznrv cdr.

Jcz Rhcganvqhu lbe MHVPB-RT-Ejplju vvwdaw sgnq fkbyr yjmi nqkps yqbaz Erlcwhwsxugzd. Zot tcyiqu fdvafd gsud lh bpxprwnszljzviüifvjikh Miusehlogqjszzel. Ykkksoyjk, ufs pzw Rarjuingy twoddnjfdqyw mcbiwe, oqnqj nämketeu clu wbl Wjuzmszxeiurhiwoj qcoss Qxmxxum kt vab Tvar, hvtz Vmragbuphhrksbchhpoitsf hrf Eyhffrnisxukaezc an ansgbz Hgbcw ux tesluxbk, vtd bruuuhdaxepc hjbwy eiqrxxkk ubsp Dgvyafswcäema.

Qwfber: Ynrdvr-Eygidotazawyfqi &cnaz;Tkiq Auxqmysakwbxmc bgu Lmuvuqzrkäxft: hegjzuwwuawc Csgmrgccemglhbzuvgdiaa xzn Aqmsejvt®&pzku;, 30.52.7379, Oxabsmol, Psdhklksepyb: Iglsx

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben