Industrie + ForschungInstabilen COPD-Patienten mehr Alltag ermöglichen

Viele COPD-Patienten klagen aus verschiedenen Gründen über eine ungenügende Therapie ihrer Erkrankung. "Und dabei spielen Exazerbationen nicht immer die wichtigste Rolle", weiß Dr. med Thomas Voshaar, Moers. So beeinträchtigt die Patienten etwa eine anhaltende Kurzatmigkeit erheblich in ihrer Alltagsfähigkeit [1].

Der Pneumologe berichtete weiterhin aus seiner klinischen Erfahrung, dass Patienten mehrmals am Tag ihren Inhalator benutzen, weil es ihnen Sicherheit vermittelt. Eine Applikation nur einmal täglich käme daher diesem Bedürfnis nicht entgegen.

Zudem sind bis zu 90 Prozent der COPD-Patienten von einer Entzündung und Dysfunktionalität der kleinen Atemwege betroffen [2]. Dies betrifft Patienten aller GOLD-Stufen. Zumal rund ein Viertel der Patienten aus GOLD B nach 1 Jahr zu GOLD D progredieren [3]. Und für diese Klassifikation ist meist eine Tripletherapie aus ICS + LABA + LAMA indiziert.

Voshaar wies darauf hin, dass die COPD in der Peripherie beginnt, weshalb diese Erkrankung oft auch so spät erkannt wird. Denn die Small Airways haben das größte summierte Volumen. "Daher sind unbedingt auch die kleinen Atemwege therapeutisch zu adressieren, " betont er. Eine gute neue Option ist daher die extrafeine Dreifach-Fixkombination aus LAMA/LABA/ ICS in einem Dosieraerosol (Trimbow®), das zweimal täglich appliziert wird, um instabile COPD-Patienten in stabilere Bahnen zu lenken.

Quelle: TRIALOG l: Extrafeine Dreifach-Fixkombination: Neue Therapieoption bei instabilen COPD-Patienten, im Rahmen des 59. DGP, Dresden, 15.03.18; Veranstalter: Chiesi

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben