Industrie + ForschungHürden in der Asthmatherapie überwinden

Für eine wirkungsvolle Asthmatherapie muss der Patient mit ausreichender inspiratorischer Atemleistung den Widerstand eines Inhalators überwinden. Leichter als mit Pulverinhalatoren gelingt das mit einfach zu bedienenden Dosieraerosolen, so PD Dr. Geßner, Leipzig. Ebenso hängt ein gutes Inhalationsergebnis vom Transport der Wirkstoffe bis in die tiefen Atemwege und damit von einem hohen Anteil von Feinpartikeln ab, wie ihn die ICS/LABA-Fixkombination Fluticasonpropionat/Formoterol im Dosieraerosol (flutiform®) aufweist. Im Functional Respiratory Imaging wurde anhand von CT-Aufnahmen gezeigt, dass die totale Lungendeposition von Fluticasonpropionat/Formoterol bei einem Atemfluss von 30 l/min im Schnitt 44 % und bei 60 l/min 42,4 % beträgt (Van Holsbeke C et al., ERS 2014, Poster 910). Die Kombination Fluticason/Formote-rol vereint einen besonders schnellen Wirkeintritt binnen 1 – 3 Minuten und eine lange Wirkdauer von 12 Stunden mit einem starken antiinflammatorischen Effekt bei guter systemischer Verträglichkeit. Bestätigt wurde dies in der Zwischenauswertung einer nicht-interventionellen Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von Fluticason/Formoterol in der Praxis (Schmidt O et al., DGP 2015, Poster P255). Unter der Therapie kam es zu einer klinisch relevant verbesserten Asthmakontrolle auf dem Asthma-Control-Test ACT™.

Nach einem Monat hatte die Anzahl der Patienten mit unkontrolliertem Asthma bereits um mehr als 50 % gegenüber Baseline abgenommen, nach sechs Monaten um insgesamt ca. 65 %. Der Anteil der Patienten mit gut kontrolliertem Asthma hatte sich nach sechs Monaten fast verdoppelt (von 32 % auf 61,7 %). Nebenwirkungen traten bei 8,7 % der Patienten auf, 2,8 % entwickelten eine Dysphonie, bei 0,5 % wurde Mundsoor beobachtet.

Quelle: Veranstaltung "Die Hürden einer erfolgreichen Asthmatherapie und Strategien zu ihrer Überwindung", Frankfurt, 20.1.16, Veranstalter: Mundipharma

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben