Akute RhinosinsitisEvidenzbasierte Phytotherapie statt Antibiotika

Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 15/2019Seite 60DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 212,71 kB
© Joachim Opelka - Fotolia

Kalte Füße an kühlen Sommertagen: Mehr ist nicht nötig und der Körper kühlt aus und vermindert so die Durchblutung der Schleimhäute in den Atemwegen, es kann schnell eine Rhinosinusitis entstehen. Die entsprechende S2k-Leitlinie [1] empfiehlt bei einer unkomplizierten akuten Rhino-sinusitis (ARS) eine symptomorientierte Behandlung, etwa mit dem Phytotherapeutikum Sinupret® extract. Auf nicht-indizierte Antibiotika sollte dagegen auch zur Sommerzeit verzichtet werden.

BNO 1016 (Sinupret® extract) enthält die bewährte 5-Pflanzen-Kombination von Sinupret® forte in 4-fach konzentrierter* Form. Es wirkt dank der enthaltenen Bioflavonoide sekretolytisch und antientzündlich [2,3] und richtet sich somit sowohl gegen die Symptome als auch gegen die Ursache der Beschwerden: Der festsitzende Schleim wird gelöst und die entzündeten Schleimhäute schwellen ab.

Die Leitlinienempfehlung von Sinupret® extract basiert auf klinischen Studien mit hohen wissenschaftlichen Standards. Im Vergleich zu Placebo reduzierten sich unter der Therapie mit Sinupret® extract die ARS-Symptome signifikant und klinisch relevant [4,5]. Insbesondere das Symptom sinugener Kopfschmerz wies an Tag 7 gegenüber Placebo einen Genesungsvorsprung von 2 Tagen auf [5]. Sowohl Ärzte als auch Patienten beurteilten dabei die Verträglichkeit von BNO 1016 mit gut bzw. sehr gut [8].

* Eine 4-fache Konzentration ist nicht gleichzusetzen mit der 4-fachen Wirksamkeit. Die 4-fache Konzentration bezieht sich auf Ø 720 mg eingesetzte Pflanzenmischung in Sinupret® extract (entspricht 160 mg Trocken- extrakt) im Vergleich zu 156 mg Pflanzenmischung in Sinupret® forte, bzw. auf die die sekretolytische bzw. antientzündliche Eigenschaft mitbestimmender Biofla- vonoide.

Quelle: Nach einer Presseinformation von Bionorica SE

Literatur:

  1. S2k-Leitlinie “Leitlinie Rhinosinusitis – Langfassung” (2017): http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/017-049.html (Zugriff: 02.04.2019).
  2. Kreindler J L et al: (2012), AmJ Rhinol & Allergy 26(6): 439-443.
  3. Rossi A. et al: (2012), Fitoterapia 83(4): 715-720
  4. Jund R. et al: (2012), Rhinology:50(4): 417-426
  5. Bachert C. et al. (2013), Poster beim Kongress der Dt. Ges. f. Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chir., Bonn 8.–12. Mai 2013
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben