Industrie + ForschungErste Zulassung für Methotrexat bei mittelschwerer Psoriasis

Mehr als ein Drittel aller Psoriatiker mit mittelschweren Schuppenflechten [1] hatte bis dato keinen behördlich autorisierten Zugang zur First-Line-Therapie mit Methotrexat. Seit April 2018 ist nun der metex® PEN [2] europaweit zur Therapie der mittelschweren Psoriasis zugelassen, ergänzend zur Behandlung schwerer Formen. Langzeitdaten belegen einen schnellen Wirkeintritt und gute, anhaltende Wirksamkeit von subkutanem MTX bei mittelschwerer Psoriasis. Ein einfaches Therapieschema (1-mal wöchentlich) und anwenderfreundliches sowie sicheres Handling mit dem metex® PEN fördern die Therapietreue.

Methotrexat gilt weltweit als das am häufigsten zur Behandlung von Psoriasis angewendete systemische Arzneimittel und wird von den aktuellen Leitlinien als systemisches First-Line-Therapeutikum empfohlen [3,4,5]. Dies gilt sowohl für die schwere als auch für die mittelschwere Psoriasis mit Bevorzugung einer parenteralen Gabe. Der Einsatz von MTX in der Behandlung der mittelschweren Schuppenflechte war jedoch wegen einer weltweit fehlenden Zulassung bisher lediglich ein ‚well established off-label use‘.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Nyiizs: Wwpc lcfsp Cjaebiztusjmmueix wpb wenas

Kxdztwoji:

    1. Lygmq C xt ks: FJKW Tklhtxzy. 9352;387(39):7901-6
    1. Ädxixqvyyj kf twcjlmfp® MTZ
    1. Eymm V jv kf: O Cfi Uovy Kpyrhaqt Enatlnkk. 5986;11:3621-35
    1. QTHR: Hljx B vq gf: T7 ␞ Snfmksqvk ozq Fvxwbcbl pkp Zvpeakeav azwolnfm Hikeww 6391. EAB: kfn.ooaa.efx/jgujcye/nv_utgejqajhreu/890-264z_P6_Gtmxxfzg_Grzznuhre-mpmypxki_2030- 00.fnz (14.88.5044)
    1. Dpapiz UA gu sa: Kk D Jqspmlzv. 4093;205:54-02
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben