Hepatitis-C-VirusElimination wäre möglich

Würden alle in Deutschland lebenden Patienten mit chronischer Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektion tatsächlich behandelt, wären die von der WHO bzw. der Bundesregierung gesteckten Ziele der HCV-Elimination bis 2030 zu erreichen. Das Problem: Deutschland verfehlt die nötige Therapierate, da zu wenige Infizierte diagnostiziert werden.

Die therapeutischen Möglichkeiten zur HCV-Elimination sind vorhanden, denn mit direkt wirkenden antiviralen Agenzien (DAA) wie Sofosbuvir/Velpatasvir (SOF/VEL, Epclusa®) lassen sich sehr hohe Heilungsraten erzielen. Das bestätigen aktuelle Real-World-Analysen mit 5.541 Patienten aus Europa und Nord-amerika [1]. Nach 12 Wochen Therapie zeigte die Per-Protocol-Analyse bei 98,5% aller Patienten ein anhaltendes virologisches Ansprechen (SVR12/24). “Die Heilung war unabhängig vom Genotyp oder dem Vorliegen einer Zirrhose”, erklärte Prof. Johannes Vermehren, Frankfurt. Auch bei Patienten mit einer HIV/HCV-Koinfektion, mit Vorbehandlung, Drogenkonsum oder höherem Alter (>70 Jahre) erwies sich SOF/VEL als hoch effektiv.

Patienten, die unter einem DAA ein Therapieversagen erlitten hatten, profitieren von der Fixkombination Sofosbuvir/Velpatasvir/Voxilaprevir (SOF/VEL/VOX, Vosevi®) [2]. “Die zwölfwöchige Behandlung mit SOF/VEL/VOX führte in allen Subgruppen bei jeweils 100% der Patienten zur Heilung”, erklärte Vermehren.

Fußnote: Die Gilead Sciences GmbH unterstützt das Ziel, mehr HCV-Infizierte zu erkennen, indem sie z.B. mit der Initiative MOVE besonders vulnerablen Patienten den Zugang zur Versorgung erleichtert.

Quelle: Pressekonferenz “HepDialog Post-EASL: Eine 360°- Betrachtung zur Hepatitis C”, 20.05.19, München. Veranstalter: Gilead Sciences

Literatur

1. Mangia A et al: EASL 2019, GS-032

2. Vermehren J et al: EASL 2019, THU-188

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben