Industrie + ForschungEffektive LDL-C-Senkung lohnt sich!

Kardiovaskuläre Hochrisikopatienten sind im Hinblick auf ihr LDL-Cholesterin oft unzureichend behandelt. Dabei würden sie von einer verbesserten Lipidkontrolle deutlich profitieren: Eine aktuelle Posthoc-Analyse von ODYSSEY LONG TERM zeigt eine signifikante Reduktion kardiovaskulärer Ereignisse um 26,5% pro Senkung des LDL-C-Spiegels um 1 mmol/l (38,6 mg/dl).

Nur 20% der im DYSIS-IIACS-Register erfassten Patienten mit akutem Koronarsyndrom hatten bei Klinikeinweisung einen leitliniengerechten LDL-Cholesterinspiegel, berichtete Prof. Ulrich Laufs, Homburg/Saar. Noch bedenklicher sei jedoch, dass auch vier Monate später nur 37% dieser Postinfarkt- und somit Höchstrisikopatienten ihren LDL-C-Zielwert von < 1,8 mmol/l (< 70 mg/dl) erreicht hatten [1].

Dass sich eine konsequente LDL-C-Kontrolle lohnt, wurde in einer Post-hoc-Analyse der Studie ODYSSEY LONG TERM einmal mehr gezeigt. In dieser Studie hatte bekanntlich die Zusatztherapie mit 150 mg Alirocumab (Praluent ®) den LDL-C-Wert der Patienten in 24 Wochen um 62% vs. Placebo reduziert, und auch nach 78 Wochen war der starke Effekt von Alirocumab konsistent. In der jetzt auf dem ACC-Kongress vorgestellten Post-hoc-Analyse wurde eine Reduktion schwerwiegender kardiovaskulärer Ereignisse um jeweils 26,5% pro LDL-CSenkung um 1 mmol/l (38,6 mg/dl) nachgewiesen (p = 0,0109) [2].

An der noch laufenden multizentrischen Studie ODYSSEY OUTCOMES nehmen etwa 18.000 Patienten mit Hyperlipidämie und kürzlich erlebtem akutem Koronarsyndrom teil. Hier wird die Wirkung von Alirocumab auf die Verringerung kardiovaskulärer Ereignisse prospektiv untersucht; die Ergebnisse werden für 2018 erwartet [3].

Literatur:

Quelle: Pressegespräch CAMPUS ODYSSEY: „PCSK9-Inhibition und kardiovaskuläres Hochrisiko – ein Update“, 06.04.2017, Frankfurt/Main. Veranstalter: Sanofi

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben