Industrie + ForschungDiabetes und Hypertonie: Durch Kombi-Präparate einfacher zum Ziel

Diabetes und Bluthochdruck gehen häufig eine für das Outcome des Patienten ungünstige Allianz ein. Daher müssen beide Störungen im therapeutischen Blickfeld behalten werden.

Der bisherige Zielblutdruck von 140/90 mmHg wird durch die Ergebnisse der SPRINT-Studie seitens einer Stellungnahme der Hochdruckliga nur bedingt korrigiert, erläuterte der Kardiologe Prof. Florian Limbourg, Hannover. Der aufgrund von SPRINT propagierte Zielwert von systolisch unter 120 mmHg wird deshalb nicht für praxisrelevant gehalten, weil zum einen ein sehr selektiertes Kollektiv inkludiert war, und zum zweiten in dieser Untersuchung eine nicht-beobachtete Blutdruck-Messung zur Anwendung kam, die in Arztpraxen so nicht durchführbar ist. Daher sieht die Hochdruckliga einen Zielwert von 135 mmHg in der Systole, aber nur bei Risikopatienten, als aktuell gerechtfertigt an.

Bei Hypertonikern ist generell aber ein Zielwert oftmals mit einer initialen Kombi-Medikation viel leichter zu erreichen, weiß Limbourg. Mit der Fixkombination aus Olmesartan und Amlodipin (z.B. Vocado®) erreichten beispielsweise 53,2% der Patienten den gewünschten Zielblutdruck; unter Olmesartan allein waren es lediglich 26,4% und unter Amlodipin in der Monotherapie nur 32,5% [1].

Der Diabetologe Dr. Dieter Burchert, Mainz, machte darauf aufmerksam, dass das Erstlinienmedikament bei Diabetes, Metformin, seit Februar auch bis zu einer eGFR von 30 ml/min angewandt werden darf. Für viele Typ-2-Diabetiker reicht diese Medikation aber bald nicht mehr aus. Als orales Medikament lässt sich dazu ein DPP-4-Hemmer wie Sitagliptin kombinieren. Metformin und Sitagliptin liegen ebenfalls als Fixkombination vor (Velmetia®). Und in diesem Jahr, fügt Burchert hinzu, hat der G-BA einen Hinweis zum Nutzen eines SGLT2-Hemmers veröffentlicht. "Demnach wäre eine orale Triple-Therapie aus Metformin, einem DPP4- und SGLT2-Hemmer möglich."

Quelle: Satellitensymposium: Vier Experten gegen Diabetes und Hypertonie, im Rahmen des DDG/DHL-Herbst-Kongresses, Mannheim, 10. Nov. 2017; Veranstalter: Berlin Chemie

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben