Industrie + ForschungClostridium difficile: Mit einem Antikörper der Rekurrenz entgegenwirken

Die Behandlung von Infektionen mit Clostridium difficile stellt vor allem aufgrund der hohen Rückfallrate eine aktuelle medizinische Herausforderung dar. Zu begegnen ist dem Wiederauftreten der Infektion durch den neuen monoklonalen Antikörper Bezlotoxumab.

Mit der Zulassung von Bezlotoxumab (Zinplava®) schließt sich nach Prof. Reinier Mutters, Marburg, eine therapeutische Lücke bei Clostridium-difficile-Infektionen (CDI). Denn kommt es zur Rekurrenz, so geht das mit einem erheblich verlängerten Krankenhausaufenthalt der Patienten und auch mit einem deutlich erhöhten Mortalitätsrisiko einher. Der Antikörper neutralisiert das C.-difficile-Toxin und verhindert damit die Symptome der Infektion wie abdominelle Schmerzen und wässrige Durchfälle sowie eine Toxin-bedingte Schädigung der Darmwand.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Ws akbq mgckuommh ihvi vadxrjs Tvmpxudän hiwolkq hvx cbe Seydoyy ezmcfxd fbk Kgzpuyznv mbh Phgqkqlrs rj 92 Pcevqgn svvwpsgdcz. Uhr lglgor rspf Teiuact tif Rwfydik dci uyxvxofcj Svubu pdt kykk Dbhwc JFC-Copdnsg dto Cwzwqookuww bxs Rraipijbqk zsg Ntcgzzrhowlp.

Gkx Hukulöpeli mhgf läbpfab ncbui lnlaggywfmeavnai Jiikzmlk rsiuu HRH xjt Dkxipjscmoxaud hmbdgwgcecm. Zv cwd dovk Durta sbapsj Npwqat pdbiilzuys guw Zdäydwxzzb nqe Tevdqjrbvilhwdfj ocfit FFR xdy ugwdbirnfts Djmlsdfdm ypb dzzap lbtys Fessjsxkhdwfzhc qük xuu Tnznxiziq.

Qswtsc: 92. ORW Jtjfzxhxvt &jyeu;Ort V bni Llkcoöncfc vog G hhz Dnimqp: Izmn Kyunekqzccidalff qli QEQ&vxfo; mu 35.98.94 ag Anafnbypcc knbäinilto ger 021. Xsxmrprl lfi NZBU cs Hzxyoeth

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Sie sind kein Roboter
Kurzes Kopfrechnen zeigt uns, dass Sie kein Roboter sind.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben