DiabetesBasalinsulin: Gewichtszunahme in der Praxis nur gering

Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 07/2019Seite 65DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 67,00 kB
© Kzenon stock.adobe.com

Viele Patienten befürchten, dass sie unter einer notwendigen Insulintherapie an Gewicht zunehmen. Die praktischen Erfahrungen deuten jedoch darauf hin, dass sich die Gewichtszunahme nach der Einstellung auf Basalinsulin in Grenzen hält. So lautet das Ergebnis einer Umfrage, die DocCheck für Lilly und Boehringer Ingelheim durchgeführt hat [1]. Befragt wurden 86 Diabetologen und 72 Hausärzte mit diabetologischem Schwerpunkt. Sie berichteten unter anderem über ihre Erfahrungen mit Gewichtsveränderungen nach Beginn einer Therapie mit Basalinsulin.

Rund die Hälfte der befragten Ärzte stellte bei ihren Patienten allenfalls eine geringe Gewichtszunahme fest. Ein Viertel der Ärzte hatte eine moderate Gewichtszunahme bei den Patienten beobachtet, von einer hohen Zunahme berichtete in der Umfrage nur ein Prozent. Etwa ein Fünftel der Diabetologen und ein Drittel der Hausärzte beobachteten sogar keine Gewichtszunahme bei ihren Patienten.

Möglicherweise spielt bei diesem Ergebnis eine Rolle, dass Patienten inzwischen im Rahmen einer Insulinschulung häufig auch Strategien zum Gewichtsmanagement vermittelt werden. Weitere Informationen zur Umsetzung der Insulintherapie gibt es für Anwender des modernen Basalinsulins Abasaglar® in Form einer Einstellungsmappe. Sie enthält nützliche Tipps und bietet Platz für Pens und Nadeln.

Literatur:

1. DocCheck Research, Lilly Data on File

Mit freundlicher Unterstützung von Lilly Deutschland und Boehringer Ingelheim

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben