Industrie + ForschungAsthma: Gute Lungen­ deposition erforderlich

Die inhalative Therapie bei Asthma-Patienten ist nur bei guter Lungendeposition der Wirkstoffe erfolgreich. Voraussetzungen dafür sind die richtige Benutzung des Inhalationsgerätes und ein lungengängiges Partikelspektrum. Gute Daten für die Deposition in den großen und kleinen Atemwegen liegen für die Fixkombination Fluticasonpropionat/Formoterol (flutiform® 125/5 µg) im Dosieraerosol (MDI) vor. Mit der CFD (Computational Fluid Dynamics)-Methode wurde in einer Studie bei sechs Asthma-Patienten – FEV1-Wert im Mittel 83 % – eine Lungendeposition der Wirkstoffe von bis zu 44 % bei einem Atemfluss von 30 l/min und bis zu 42 % bei 60 l/min ermittelt (Van Holsbeke C et al. Poster 910, ERS 2014, München). Die Wirkstoffe deponierten in allen Bereichen der Lunge, etwa ein Drittel in den zentralen und intermediären Bereichen und zwei Drittel in den peripheren Bereichen der Lunge, berichtete PD Dr. Matthias Krüll, Berlin. Sowohl bei langsamer und tiefer Inhalation als auch bei kurzer und kräftiger Inhalation wurden gute Depositionsraten erreicht, wobei die Ergebnisse bei der für MDI empfohlenen graduellen Inhalation etwas besser waren. Die Depositionsdaten von inhalativen Medikamenten können deutlich variieren. In Untersuchungen von Vergleichspräparaten lag die Lungendeposition nach Angaben von Krüll zwischen 16 % und 42 %.

Quelle: „Pulmonale Wirkstoffdeposition – ein Schlüsselfaktor für die erfolgreiche Asthmatherapie”, Pressegespräch, Mundipharma, März 2016

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben