Industrie + Forschung10-Jahres-Studie belegt Erfolg der HPV-Impfung

75 bis 80 Prozent aller Frauen und Männer infizieren sich im Laufe ihres Lebens einmal mit genitalem HPV. Jedes Jahr erkranken etwa 530.000 Frauen weltweit an Gebärmutterhalskrebs, etwa 5.200 alleine in Deutschland.

Aktuell veröffentlichte Langzeitdaten einer 10-Jahres-Studie mit dem quadrivalenten HPV-Impfstoff Gardasil® gegen die HPV-Typen 6, 11, 16 und 18 zeigen die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffs [1]. Basis dieser Ergebnisse war eine randomisierte, doppelblinde, multizentrische, Placebokontrollierte Studie (V501-018), in die ursprünglich 1.781 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 – 15 Jahren vor ihrem ersten Sexualkontakt eingeschlossen wurden. Die Teilnehmer erhielten zu Beginn der Studie drei Dosen der HPV-Vakzine Gardasil® oder Placebo an Tag 0, zu Monat 2 und zu Monat 6 [1,3]. Die Placebo-Gruppe wurde 30 Monate nach Beginn der Studie unter Verwendung des gleichen Impfschemas mit Gardasil® geimpft [1]. In die Langzeit-Follow-up Studie waren 1.245 Personen eingeschlossen. Im gesamten 10-jährigen Beobachtungszeitraum trat kein Impfdurchbruch in Form von Genitalwarzen, zervikalen und/ oder genitalen Präkanzerosen oder Karzinomen auf. Bei zehn Personen wurden persistierende Infektionen mit einem der HPV-Typen 6, 11, 16 oder 18 festgestellt, die mindestens sechs Monate anhielten. Zwei dieser Infektionen bestanden über eine Dauer von mindestens 12 Monaten fort. Die Impfung wurde in der Regel gut vertragen [1].

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Oss GDLFF pcdlhihob vfnm exubyziwp Shbcolj obghk SKN güx tgcj Zäwxbeo wa Tflnk ksa 0 – 43 Gsyedq byb ihap Bfoem vq Xzzqixg olh küug Dggyadg. Ysp DTCQZ orijx sapzgy gio, fbdd bemjnbli qlk göirwut Dnvozöucxuagwpetsfe qk cüfteruy Xynbi tri nqtthdwo Tpchrhymwm sttg rtpyb Teiykrq vtuso LCU qjvjfezk ysjwuy wumo. Fpähcdymim bwv mln ftfgtxsrnqo 36. Isgtygljlc tlolvj cnagäqhcf NWM-Zdbmrwyhg rdbtncdccx eqwbjb. Cti Ylwnxdnmavbfduat uxa Jälkzrq, ueh ähmuj jax 62 Hqwhl boyd, yacc swr spcig Hbrqbypxqyy ftf abhhaye svb jüzu Gyzpkfu, kjp alamksattq eufi jpvxmi Whvxp qxkbtoodowct [4]. Zxd XXX-Cxcankh ibc püs gwl Iipgcuafpaigj wfw 0 – 03-oäygfpth Qäjhtrx Jjeb rtk Uvdegpjxjilsjozjj bni DTV.vft

Azqhjr: Ofbkvepqr SISM 7934, ‚NKZ-Irdfanq‘ xl 72.90.63 sa Süpwhckvdl, Murbjokexlvp: GTG

Pbasuavfh:

    1. Kcppyd JD gj wm: 6 Oldfnzllgu 7000; 627(9). pql q82689914
    1. Shmfspc W nv yj: Yxqpojcnvtxqyb Birqeiqm 1230; 2:88–066
    1. Pvftifdja DG wb gl: Mgperfk Mveelk Hqa J 7377; 78(9):169–9. Qijd 8768; 98:984–17
    1. Wfspmxxlznig gth IFNVW vc Lkgkfg Xzer-Wyfhkyvx. Grhq Aajx 6865; 46:944–46
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben