Virale AtemwegsinfekteZink-Mangel kann die Abwehrkräfte schwächen!

Um das Risiko für virale Atemwegsinfekte zu senken, ist neben Hygiene-Maßnahmen wie gründlichem Händewaschen ein starkes Immunsystem von zentraler Bedeutung. In einer aktuellen Publikation in der Fachzeitschrift Advances in Nutrition betonen australische Wissenschaftler, dass “der Zinkstatus bei der antiviralen Immunität ein kritischer Faktor sein kann”. Das Spurenelement ist für die Funktion des Immunsystems essenziell und stimuliert auch die antivirale Immunantwort. Es verfügt über ein antivirales Potenzial gegen verschiedenste Viren wie Rhino- und Corona-Viren. Bei einem Mangel steigt daher die Infektanfälligkeit. Die Autoren kommen nach Prüfung der wissenschaftlichen Evidenz zu dem Schluss, dass Zink in therapeutischen Dosen bei Patienten mit einem Mangel sowohl akute als auch chronische virale Infekte positiv beeinflussen kann [1].

Beim Ausgleich eines Mangels sollte beachtet werden, dass eine ausreichend hohe Dosierung erforderlich ist. Mit 25 mg Zink pro Tablette ist Zinkorot® 25 das höchstdosierte Zinkorotat-Arzneimittel in Deutschland. Mit einer Tablette Zinkorot® 25 pro Tag kann ein Mangel wirksam ausgeglichen und eine dadurch bedingte Schwächung des Immunsystems behandelt werden.

Der nationalen Verzehrsstudie II zufolge nehmen in Deutschland 17 bis 44% der Menschen in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht weniger Zink über die Nahrung auf, als in den Richtlinien empfohlen wird [2].

Quelle: Nach einer Presseinformation von Wörwag Pharma

Literatur:

1.Read SA et al: Adv Nutr 2019; 10:696-710

2.Max-Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel: Nationale Verzehrsstudie II, 2008

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.