Thema StressVorsicht bei Dauerbelastung

Wenn die Belastung zu groß wird, reagieren 54% der Deutschen angespannt und schnell gereizt, 40% ziehen sich bewusst zurück und 38% finden schwer in den Schlaf und haben Schlafstörungen. Das zeigt die Weleda Trendforschung 2019. Insbesondere die unter 30-Jährigen ziehen sich bewusst zurück, wenn ihnen daheim alles zu viel wird. 34% der Befragten wünschen sich mehr Zeit für sich und 26% leiden unter Nervosität und Unruhe.

Die Auswirkungen der Dauerbelastung: Fast 50% der Deutschen haben eine oder mehrere Personen in der Familie oder im engsten Umfeld, die schon einmal von einer psychischen Erkrankung betroffen waren wie einer Depression, Sucht oder Essstörung. Weleda bietet z. B. mit Neurodoron® Unterstützung bei Anzeichen wie nervöser Unruhe und innerer Anspannung, Gereiztheit oder auch Kopfschmerzen. Die Tabletten enthalten eine Wirkstoffkomposition aus potenziertem Gold, Ferrum-Quarz und Ferrum phosphoricum und können die Nerven bei stressbedingter Erschöpfung stärken. Bei Nervosität wirken sie ausgleichend und stabilisierend.

Die forsa-Umfrage hat zum dritten Mal auch die Wahl von Arzneimitteln in der Selbstmedikation erfasst. 90% der Befragten ist (sehr) wichtig, dass das Medikament möglichst wenig Nebenwirkungen hat. 74% ist es (sehr) wichtig, dass es die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt und mehr als der Hälfte, dass es Wirkstoffe aus der Natur enthält. Ein Trend der sich bestätigt: Bereits 2018 lag dieser Wert bei 59%.

Quelle: Auszug aus der Weleda Trendforschung 2019, Stichprobe: 1.003 Bundesbürger ab 18 Jahren, Befragungszeitraum 15.–19.07.2019, Institut: forsa Politik- und Sozialfor- schung. Nach einer Presseinforma- tion der Weleda AG

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.