Umfrage zu Basalinsulin im Praxisalltag

Gerade bei breit eingesetzten Behandlungsformen wie z.B. beim Diabetes ist es für Ärzte interessant zu erfahren, wie diese Therapie bei ihren Kollegen in der Praxis gehandhabt wird. Um dies genauer zu beleuchten, initiierten Lilly und Boehringer Ingelheim eine Online-Umfrage in Kooperation mit DocCheck mit insgesamt 158 Ärzten, davon 86 Diabetologen und 72 Hausärzte mit diabetologischem Schwerpunkt [1]. Die Auswertungen zeigen, dass Basalinsulin bei den meisten Ärzten zur Applikation in den Abendstunden empfohlen wird, da sich dies besonders günstig auf die Blutglu-kosewerte auswirkt und sich auch bei den meisten Patienten am besten in den Tagesrhythmus einfügt.

Patienten befürchten häufig durch eine Insulintherapie zuzunehmen. Die Umfrage zeigt aber, dass sich die Gewichtszunahme nach der Umstellung auf ein Basalinsulin in Grenzen hält. 52 % der Diabetologen und 44 % der Hausärzte haben bei ihren Patienten allenfalls eine geringe Gewichtszunahme beobachtet. Ein Teil (19 % der Diabetologen und 32 % der Hausärzte) verzeichnete gar keinen Anstieg des Gewichts bei den Patienten. Nur ein Viertel der Ärzte hatte eine moderate Gewichtszunahme bei den Betroffenen festgestellt. Die Mehrzahl der Umfrage-Teilnehmer war auch mit der Therapietreue ihrer Patienten im Wesentlichen zufrieden.

Schulungen der Patienten zur Insulintherapie sind von großer Bedeutung. Diese werden von nahezu allen Ärzten angeboten, so dass heute kaum noch ein Patient ohne gründliche Vorbereitung in seine Insulintherapie startet. Als wichtigstes Schulungsthema wurde von den Ärzten der Umgang mit Hypoglykämien genannt, dicht gefolgt von einer korrekten Umsetzung der Insulintherapie und der richtigen Injektionstechnik. Während die Schulung in 73 % der diabetologischen Praxen von einer Diabetesberaterin übernommen wird, nehmen 57 % der Hausärzte trotz ihres begrenzten Zeitbudgets die Schulung selbst vor.

Jeweils ein Drittel der Hausärzte beauftragt damit das Praxispersonal oder eine spezialisierte Fachkraft (hier waren Mehrfachnennungen möglich). So ist es wenig überraschend, dass sich viele Ärzte zur Unterstützung Informationsmaterial wünschen, dass sie an ihre Patienten weitergeben können. Als Inhalte wurden hier vor allem Anleitungen zur Spritztechnik, Informationen über die Insulinwirkung und Ernährungstipps gewünscht.

Als Unterstützung gibt es eine kompakte Mappe mit Infomaterialien für Patienten, die neu auf das Basalinsulin Abasaglar® eingestellt werden. Die Einstellungsmappe ist erhältlich unter med_info@lilly.com .

Quelle: Nach einer Presseinformation der Firmen Lilly und Boehringer Ingelheim

Literatur: 1. DocCheck Research, Lilly, Data on File

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.