Medizinische HilfsmittelSteigende Lebensqualität durch weniger Schmerz und mehr Mobilität

Der Bedarf an medizinischen Hilfsmitteln hat sich in den letzten fünf Jahren deutlich erhöht. Nach einer aktuellen Umfrage tragen etwa 13% der deutschen Bevölkerung ab 16 Jahren vom Arzt verordnete Bandagen bzw. Orthesen. Das sind rund 7,8 Millionen Menschen – und damit 1,5 Millionen Menschen mehr als bei der Erstbefragung im Jahr 2014. Etwa 5 Millionen Menschen, also 8% der Gesamtbevölkerung, nutzen ärztlich verordnete medizinische Kompressionsstrümpfe. Auch hier stieg die Zahl der Anwender deutlich um ca. 300.000 an.

Neun von zehn Anwendern sind mit ihrem medizinischen Hilfsmittel zufrieden oder sehr zufrieden. Die hohe Zufriedenheit korreliert mit dem Nutzen. So berichten nahezu 80% der Nutzer von Bandagen und Orthesen und mehr als 70% der Träger von Kompressionsstrümpfen, dass sie mit ihrem Hilfsmittel den Alltag besser bewältigen und Lebensqualität zurückgewonnen haben. Mehr als die Hälfte der Träger von Bandagen und Orthesen konnten ihren Schmerzmittelverbrauch reduzieren, 22% verzichten darauf. Dass sie dank ihres Hilfsmittels wieder mobiler geworden sind, berichten 61% der Kompressionsstrumpfträger, 69% der Schuheinlagenträger und 71 % der Träger von Bandagen oder Orthesen.

Die Umfrage verdeutlicht auch, wie wichtig das ärztliche Aufklärungsgespräch für den Therapieerfolg ist: So sagen 88% der Patienten, die von ihrem Arzt über die Anwendung und den Nutzen der medizinischen Kompressionsstrümpfe aufgeklärt wurden, dass ihnen diese Hilfsmittel viel oder sehr viel helfen. Bei den Patienten, die von ihrem Arzt nicht informiert wurden, sagen das nur 72%.

Für die repräsentative Umfrage hat das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der europäischen Herstellervereinigung für Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel eurocom e.V. von Dezember 2018 bis Februar 2019 rund 1.300 Nutzer von ärztlich verordneten medizinischen Kompressionsstrümpfen, orthopädischen Schuheinlagen sowie Bandagen bzw. Orthesen befragt.

Quelle: Politischer Dialog “Mehr Lebensqualität durch medizinische Hilfsmittel” am 6. November 2019 in Berlin. Veranstalter: eurocom e. V.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.