Industrie + ForschungPhytotherapie kann Etagenwechsel verhindern

Herr Prof. Gillissen, in welcher Phase einer akuten Atemwegserkrankung hat ein Phytopharmakon wie GeloMyrtol® forte (ELOM-080) den größten Nutzen?

Gillissen: Idealerweise kommt das Medikament früh zum Einsatz, vor allem bei unkomplizierten Verläufen einer Sinusitis oder Bronchitis. Hier können wir sehen, dass ein frühzeitiger Einsatz erstens die Krankheitsdauer verkürzt und zum zweiten auch ein symptomatischer Effekt da ist, der unter Umständen verhindern kann, dass ein oberer Infekt sich auf die unteren Atemwege ausweitet.

Spielt die wissenschaftliche Evidenz bei der Empfehlung eines pflanzlichen Arzneimittels wie z.B. GeloMyrtol® forte (ELOM-080) eine ausschlaggebende Rolle?

Gillissen: Wenn Sie die Atemwege gemeinsam behandeln wollen, dann müssen Sie natürlich zusehen, dass Sie ein Präparat haben, das die oberen und unteren Atemwege abdeckt. Insofern ist ELOM-080 ideal, weil es das gesamte Spektrum von der akuten und chronischen Sinusitis bis zur akuten und chronischen Bronchitis abdeckt und für alle diese Krankheitsbilder eine Indikation hat. Man muss also nicht überlegen, hat das Medikament jetzt für die verschiedenen Einzelindikationen eine Zulassung. Bei ELOM-080 ist man im Grunde genommen auf der sicheren Seite.

Quelle: Interview geführt anlässlich des 1. Journalisten-Workshops von Pohl-Boskamp mit dem Kompetenz-Kolleg United Airways: “GeloMyrtol® forte: Luft für die United Airways – Effiziente Phytotherapie bei akuten und chronischen Atemwegserkrankungen“ am 14. Juni 2017 in Dägeling

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.