Industrie + ForschungMotilitätsstörungen ohne MCP therapieren

Die komplexe Symptomatik gastrointestinaler Motilitätsstörungen wie etwa Hypo- und Hypermotilität, Entzündungen, säurebedingte Symptome oder Hypersensibilität erfordert eine effektive Therapie. Die durch die Einschränkung der Verordnungsfähigkeit von Metoclopramid (MCP) entstandene therapeutische Lücke schließt Prof. Hans-Dieter Allescher, Garmisch-Partenkirchen, im Praxisalltag mit einer Iberis-amara-Kombination: „Wir nutzen sie zunehmend auch in der Klinik, weil wir zum Beispiel bei Patienten, die Motilitätsbedingte dyspeptische Beschwerden haben, das Völlegefühl, das vorzeitige postprandiale Sättigungsgefühl sowie das postprandiale Aufgeblähtsein extrem gut behandeln können. Dazu ist diese Therapie nahezu nebenwirkungsfrei.“

Mit der Iberis-amara-Kombination STW-5 (Iberogast®) gibt es eine sichere und effektive Alternative zu MCP: Als einziges pflanzliches Arzneimittel in Deutschland, sowohl für die Behandlung Reizdarm als auch Reizmagen zugelassen, wurde seine Wirksamkeit und Verträglichkeit in zahlreichen Studien und Erhebungen an mehr als 50.000 Patienten belegt [1]. „Am wichtigsten ist, dass es sehr gute wissenschaftliche Belege für diese Substanz gibt“, so Prof. Allescher. „Bei Patienten, die eine primär motilitätsbedingte funktionelle Dyspepsie oder einen Reizdarm haben, stellt STW-5 die Therapie der 1. Wahl dar.“

Quelle: Nach einer Presseinformation der Bayer Vital GmbH · Literatur: 1. Ottilinger B et al: STW 5 (Iberogast®) – a safe and effective standard in the treatment of functional gastrointestinal disorders. Wien Med Wochenschr (2013) 163: 65 – 72

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.