Industrie + ForschungMit Rivaroxaban weniger Blutungen nach PCI

Bei Patienten mit Vorhofflimmern (VHF), die sich einer Stent-PCI unterziehen mussten, verminderten in der Phase-IIIb-Studie PIONEER AF-PCI zwei Regime mit dem direkten oralen Antikoagulans (DOAK) Rivaroxaban gegenüber einer standardmäßigen Triple-Therapie das Blutungsrisiko, ohne dass es zu Einbußen bei der Wirksamkeit kam.

In der randomisierten, kontrollierten Studie hatten 2.124 VHF-Patienten nach einer Stent-PCI 1x tgl. 15 mg Rivaroxaban (Xarelto®) und einen P2Y12- Antagonisten für 12 Monate, oder 2 x tgl. 2,5 mg Rivaroxaban und eine duale Antiplättchentherapie (DAPT) oder einen Vitamin K-Antagonisten (VKA) plus DAPT für jeweils 1, 6 bzw. 12 Monate als Triple-Therapie erhalten. Im Vergleich zur Triple-Therapie mit VKA (26,7 %) traten in beiden Rivaroxaban- Armen nach einem Jahr signifikant weniger klinisch relevante Blutungen auf (16,8 bzw. 18,0 %)1, betonte Prof. Christoph Bode, Freiburg. Für die unter Compliance-Aspekten vorteilhafte Zweier-Kombi aus Rivaroxaban und (zu 95 %) Clopidogrel entsprach dies einer relativen Reduktion des primären Sicherheits-Endpunkts um 41 %.

Während für den primären Wirksamkeits-Endpunkt (kardiovaskulärer Tod, Myokardinfarkt, Schlaganfall) keine Unterschiede erkennbar waren [1], ergab eine Post hoc-Analyse überdies, dass in beiden Rivaroxaban-Armen versus der Triple-Therapie mit VKA das Risiko erneuter Hospitalisierungen signifikant um 20-25 % abnahm [2].

Quelle: Pressekonferenz der Bayer Vital GmbH „Info-ExPRESS – Fakten, Fälle und Facetten zur Antikoagulation mit Xarelto® bei interventionellen kardiologischen Verfahren“, Frankfurt/M., 10.02.17

Literatur

  • 1 Gibson CM et al: N Engl J Med 2016; 375(25): 2423-2434

  • 2 Gibson CM et al: Circulation 2017; 135(4): 323-333

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.