Industrie + ForschungMit feinen Partikeln gegen COPD

Tatsächlich sind sowohl bei Asthmatikern als auch bei COPD-Patienten die „peripheren Probleme“ wie Obstruktionen und entzündliche Prozesse jenseits der achten Bronchialgeneration die „zentralen Probleme“. Im Fall der auch heutzutage gar nicht so seltenen, einem Asthma bronchiale geschuldeten Todesfälle liegen Angaben Dr. Thomas Voshaar, Moers, zufolge „stets Probleme in der Peripherie“ zugrunde.

Diese Probleme werden vielfach deshalb nicht erkannt, weil die Messung der Lungenfunktion mittels forciertem expiratorischem Sekundenvolumen (FEV1) den Zustand der Lungenperipherie („small airways“ und Alveolen) in keiner Weise adäquat erfasst. „Bevor am FEV1 was zu sehen ist, ist in der Peripherie schon mehr als 50 Prozent kaputt“, so der Pneumologe.

Dass es sich lohnt, etwa mit der als Dosieraerosol oder als Trockenpulver-Inhalator (FOSTER® NEXThaler®) verfügbaren Fixkombination von Beclometason und Formoterol die Lungenperipherie zu erreichen, verdeutlichte Voshaar anhand der Ergebnisse klinischer Studien. So können Asthmatiker von den „extrafeinen Partikeln“ im Vergleich mit einer inhalativen Therapie herkömmlicher Galenik etwa eine bessere Symptomkontrolle und eine stärkere Abnahme der Verschlusskapazität erwarten. COPD-Patienten profitieren z.B. in Form von einer verminderten Exazerbationsrate, einer Verbesserung der 6-Minuten-Gehstrecke und einer besseren Lebensqualität.

Quelle: Jubiläumspresseveranstaltung „10 Jahre FOSTER® – Extrafeine Meilensteine in der Atemwegstherapie von Asthma & COPD“, Veranstalter: Chiesi, Hamburg, 28.10.2016

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.