Industrie + ForschungInfektionen effektiv und sicher behandeln

Schnupfen, Sinusitis, Bronchitis und Husten hängen eng zusammen. Ihnen gemeinsam ist ein geschädigtes Atemwegsepithel, in dessen Folge die mukoziliäre Clearance (MCC) zum Erliegen kommt. „Der MCC kommt entsprechend eine lebenswichtige Funktion zu“, so Prof. Wolfgang Petro, Nürnberg. Ist die MCC gestört, können Fremdstoffe, Keime, Bakterien und Viren nicht mehr mit Hilfe des Zilienapparats zum Rachen transportiert werden. Nach wie vor werden typische Erkältungsbeschwerden wie Schnupfen und Husten oft mit Antibiotika behandelt. Dies macht nach Aussage von Prof. Adrian Gillissen, Bad Urach, wenig Sinn. Die Expertenrunde riet dazu, das Phytopharmakon ELOM-080 (GeloMyrtol ® forte) einzusetzen und schließt sich damit den Leitlinienempfehlungen führender Fachgesellschaften an. Grundlage für die Leitlinienempfehlungen ist eine solide klinische und präklinische Studienlage, die die Wirksamkeit und Verträglichkeit des pflanzlichen Spezialdestillats nach den Grundsätzen der Evidence-Based Medicine belegen. Es konnte gezeigt werden, dass die Gabe von ELOM-080 sowohl die ziliäre Schlagfrequenz als auch die Fluidität des Mukus erhöht, so dass Schleim und Schadstoffe wieder Richtung Rachen transportiert und von dort geschluckt oder abgehustet werden können. Da das Atemwegsepithel eine Einheit darstellt, wirkt sich die Therapie der oberen Atemwege ebenfalls günstig auf die unteren Atemwege aus. Dies ist für GeloMyrtol® forte belegt.

*Quelle: Kompetenz-Kolleg United Airways in Hamburg, September

  1. Veranstalter: Pohl Boskamp*
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.