HeelHormone regeln Schlaf-Wach-Rhythmus

Kurzer und/oder schlechter Schlaf über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren gilt nach Angaben von Prof. Ingo Fietze aus Berlin als Gesundheitsrisiko. Gesteuert wird der Schlaf-Wach-Rhythmus durch im Gehirn aktive Hormone und Neurotransmitter sowie durch das Stresshormon Cortisol.

In einem frühen Stadium von Ein- und Durchschlaftörungen kommen vor allem nicht-medikamentöse Therapieverfahren, wie etwa eine spezifische kognitive Verhaltenstherapie mit verschiedenen Entspannungsverfahren, Regeln zur Schlafhygiene und Informationen zum Schlaf infrage, die das Ziel haben, auch die chronobiologischen Abläufe zu beeinflussen. Intensiver Sport kann die subjektive Schlafqualität, vor allem das Einschlafen, ebenfalls verbessern.

Eine Behandlungsoption sind nach Fietze auch “natürliche Arzneimittel”. Für einen Vertreter davon – Neurexan® – ist in einer Studie der Universitätskliniken Marburg und Essen ein Wirksamkeitsnachweis hinsichtlich des Cortisolspiegels erbracht worden. In der randomisierten doppelblinden und placebokontrollierten Studie [2] mit 64 gesunden Probanden mussten sich die Teilnehmer einem fiktiven Bewerbungsgespräch stellen und anschließend unter Zeitdruck eine schwierige Kopfrechenaufgabe lösen. Vor und nach dem Stresstest wurden zu unterschiedlichen Zeitpunkten Blut- und Speichelproben entnommen. Die Blutproben wurden hinsichtlich der Plasmakonzentrationen an Adrenalin, Noradrenalin, Cortisol und ACTH (Adrenocorticotropes Hormon) analysiert, in den Speichelproben wurde der Cortisolspiegel bestimmt.

In der Neurexan®-Gruppe ließ sich gegenüber Placebo ein signifikanter, klinisch relevanter verringerter Cortisolanstieg sowie ein im Vergleich zur Placebo-Gruppe signifikant niedrigerer Adrenalin-Level nachweisen, der im Vergleich zu Ruhebedingungen bei Neurexan® kaum verändert war. Die Studienergebnisse belegen somit die physiologisch messbare Wirkung des Präparates.

Literatur

  1. Rodenbeck A et al.: Neuroscience Letters 324 (2002): 159-163
  2. Doering BK et al.: Life Sciences 2016;146:139–147

Quelle: 3. Heel Wissenschaftsforum zum Thema “Stressbedingte Schlafstörungen”, 28.11.18, in Berlin

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.