Industrie + ForschungErste Fixkombi für symptomatische KHK-Patienten

Zirka 40 % der Patienten mit symptomatischer KHK leiden trotz Intervention und medikamentöser Therapie weiterhin unter Angina pectoris, berichtete Prof. Michael Böhm, Homburg/Saar. Einer Aufdosierung der Betablocker auf erforderliche Zieldosen sind bei KHK-Patienten aufgrund von Nebenwirkungen häufig Grenzen gesetzt. Als neue, gut verträgliche Option zur symptomatischen Therapie der chronisch stabilen Angina pectoris (AP) steht mit Implicor® die erste Fixkombination zur Verfügung: Das stark wirksame Antianginosum vereint mit dem Betablocker Metoprolol und dem If-Kanalhemmer Ivabradin zwei bewährte Wirkstoffe in einer Tablette.

In der ADDITIONS-Studie [1] senkte die Fixkombination die Herzfrequenz nach vier Monaten von 85 auf 65 Schläge pro Minute (p<0,0001). In der Folge reduzierte sich die Häufigkeit wöchentlicher AP-Anfälle um 88% (von 1,7 auf 0,2 Attacken; p<0,0001) und der Nitratverbrauch verringerte sich um das Achtfache (von 2,4 auf 0,3 Anwendungen; p<0,0001). Unter der Therapie verbesserte sich auch die Leistungsfähigkeit signifikant: Der Anteil an Patienten mit CCS (Canadian Cardiovascular Society)-Klasse I steigerte sich von 29% auf 65%.

Die Lebensqualität – gemessen als EQ-5D-Index – nahm um hochsignifikante 24% zu (von 0,68 auf 0,84; p<0,0001), was dem Erfolg einer perkutanen koronaren Intervention (PCI) vergleichbar ist. In der Verträglichkeit entsprach die Kombination den Einzelsubstanzen. Fast alle Studienärzte beurteilten Metoprolol/Ivabradin als sehr gut (72%) oder gut (27%) verträglich. Durch die verringerte Tablettenlast und einfache Einnahme (1-0-1 zu den Mahlzeiten) trägt die Fixkombination maßgeblich zu einer guten Therapieadhärenz und damit zum Behandlungserfolg bei.

Literatur: [1] Werdan K et al., Cardiology 2016; 133: 83-90. Quelle: Pressegespräch „Implicor® – Erste Fixkombination in der Therapie der der symptomatischen KHK“, München, 16. März 2016, Veranstalter: Servier

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.