Industrie + ForschungEmpagliflozin für Hochrisiko-Patienten

Jeder Faktor des metabolischen Syndroms richtet sich gegen das Herz, so Dr. Stephan Jacob, Villingen-Schwenningen. Der Diabetologe warnte vor dem Trugschluss: Je niedriger der HbA1c, desto geringer das kardiovaskuläre Risiko. Denn auch der Blutdruck, der Fettstoffwechsel und die Hypoglykämien müssten mit im Fokus stehen. So habe die EMPA-REG-OUTCOMESicherheitsstudie zu dem SGLT2-Hemmer Empaglifl ozin (Jardiance®) Vorteile beim HbA1c, beim Gewicht und beim systolischen Blutdruck gezeigt. Die Gesamtmortalität ging um 32 Prozent zurück. Zudem reduzierte sich das Hospitalisierungsrisiko wegen Herzinsuffi zienz signifi kant. Jacob wies in diesem Zusammenhang auf die sehr niedrige NNT von 39 hin. In ihrer Wirksamkeit zeigten beide möglichen Konzentrationen von 10 mg bzw. 25 mg eine gleich gute HbA1c-Senkung, jedoch ohne vermehrte Hypoglykämien.

Bei welchen Patienten Empaglifl ozin einzusetzen ist, erläuterte Prof. Christian A. Schneider, Köln, an Beispielen aus seiner Praxis: „Den größten Gewinn von der Behandlung mit Empaglifl ozin haben Patienten mit ausgeprägten kardiovaskulären Risikofaktoren.“ Zu deren Bestimmung nutzt er u.a. den Eccleson-Kalkscore, den er als stärksten Indikator für künftige kardiovaskuläre Ereignisse bezeichnete sowie das Herz-Eiweiß BNP, „das Echo des Hausarztes“.

Eine Sorge konnte der niedergelassene Kardiologe und Hausarzt seinen Kollegen nehmen: Bei entsprechender Indikation fällt dieses Medikament unter „Praxisbesonderheit“, d.h. es besteht keine Regressgefahr.

Quelle: Symposium „Diabetes, Herz und Niere: Mit vereinten Kräften“, DGIM 2017, Mannheim, Veranstalter: Boehringer-Ingelheim und Lilly

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.