Industrie + ForschungCOPD: Sind alle Fixkombinationen gleich?

Die duale Bronchodilatation mit einem langwirksamen Anticholinergikum (LAMA) und einem langwirksamen Betamimetikum (LABA) bringt COPD-Patienten einen zusätzlichen positiven Effekt auf die Lungenfunktion. Aber sind alle Fixkombinationen gleich?

Eine erste Antwort auf diese Frage gab eine achtwöchige kontrollierte Crossover-Studie, die Umeclidinium/Vilanterol (Anoro®) und Tiotropium/Olodaterol miteinander verglichen hat [1]. Eingeschlossen waren 236 Patienten mit moderater COPD.

Der FEV1-Talwert nach acht Wochen war unter Umeclidinium/Vilanterol nach acht Wochen um 180 ml und unter Tiotropium/Olodaterol um 128 ml gestiegen (p > 0,001). Damit war nicht nur die Nicht-Unterlegenheit von Umeclidinium/Vilanterol, sondern eine signifikante Überlegenheit belegt. Im Vergleich zur Tiotropium-Kombination erreichten mit der Umeclidinium-Kombination doppelt so viele Patienten eine spürbare und klinisch relevante Zunahme des FEV1-Talwerts um mindestens 100 ml. Die Patienten brauchten auch um 38% weniger kurzwirksame Bedarfsmedikamente.

Für das Inhalations-Gerät Ellipta, mit dem Umeclidinium/Vilanterol verabreicht wird, gaben die Patienten eine eindeutige Präferenz an im Vergleich zum Inhalator des Vergleichspräparats. Im Nebenwirkungsprofil waren beide Fixkombinationen vergleichbar.

Quelle: GSK-Pressehintergrundgespräch COPD; München, 16. November 2017

Literatur: Feldman G et al: Advances in Therapy 2017; 34: DOI: 10.1007/s12325-017-0626-4

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.