Industrie + ForschungChronischer Stress hat Folgen

Sind Menschen dauerhaft negativem Stress ausgesetzt, erhöht sich ihr Risiko für kognitive Beeinträchtigungen, Depression und Angsterkrankungen. Über die Aktivitätsänderung der neuroendokrinen Systeme werden die Stresssignale zudem in den Körper geleitet. Insbesondere die Katecholamine Noradrenalin und Adrenalin sowie der über die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse erhöhte Kortisolspiegel haben negative Auswirkungen auf den Stoffwechsel und das Immunsystem. „Zudem erhöht sich das kardiovaskuläre Risiko“, erklärte Prof. Manfred Schedlowski, Essen. Dabei ist Stress nicht per se negativ, so PD Dr. Volker Busch, Regensburg. „Stress erlaubt uns das Überleben durch Adaption.“ Neben den tatsächlichen Bedingungen spielt deshalb die persönliche Bewertung einer Situation für die Stressentstehung und – aufrechterhaltung eine zentrale Rolle. Das pflanzliche Adaptogen Rosenwurz (Vitango®) kann hier helfen. So erhöht die kognitiv stimulierende und zugleich emotional beruhigende Wirkung von Vitango ® die Anpassungsfähigkeit des Organismus an Stresssituationen und verbessert die mentale Leistungsfähigkeit. Klinischen Daten zeigen eine deutliche Verbesserung emotionaler, seelischer und körperlicher Beschwerden. „Die Effekte durch Vitango® traten bereits nach 3 – 4 Tagen ein“, so Prof. Siegfried Kasper, Wien.

Quelle: Fachpressegespräch „Stressbedingte Symptome wirksam behandeln. Adaptogene Effekte eines pflanzlichen Arzneimittels“ von Schaper & Brümmer GmbH & Co.KG, Berlin, Mai 2015

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.