WundversorgungAnpassungsfähigkeit von Verbänden wichtig für Heilung

Die Biaain Silicone Wundauflagen nehmen Exsudat direkt am Wundgrund auf

Die Herausforderung bei der Versorgung chronischer Wunden besteht darin, dass ein Hohlraum zwischen Wundgrund und Verband entstehen kann. Dieser Hohlraum ist besonders anfällig für Exsudatansammlungen mit starker bakterieller Belastung. Zudem können Exsudatansammlungen am Wundgrund das Infektionsrisiko erhöhen und dadurch die Wundheilung verzögern [1].

Durch die Anpassung an den Wundgrund schließen moderne Verbandmittel wie Biatain Silicone mit 3DFit Technologie diesen Hohlraum und schützen somit die Wundumgebung vor einer Mazeration und reduzieren das Infektionsrisiko. “Gerade bei chronischen Wunden ist auf ein adäquates Exsudatmanagement zu achten, da diese Wunden aufgrund ihrer Wundtiefe und möglichen Wundunterminierungen sowie Mazerationen der Wundumgebung besonders gefährdet sind”, führt Dr. Eder, Villingen-Schwenningen, an. “Für die Behandler ergibt sich daraus die Konsequenz, chronische Wunden besonders aufmerksam zu versorgen, um ein gutes Exsudatmanagement sicherzustellen. So lassen sich Komplikationen wie Infektionen frühzeitig erkennen und vermeiden”, stellt Dr. Braunwarth klar.

In der Praxis können hier gezielt anpassungsfähige Schaumverbände eingesetzt werden, um je nach Indikation zur Keimreduktion oder Keimabtötung direkt am Wundgrund beizutragen.

Für unterminierte, sehr tiefe oder stark belegte Wunden eignen sich hierfür insbesondere Wundfüller in Kombination mit einem saugenden Sekundärverband.

Quelle: Nach einer Presseinformation von Coloplast

Literatur

1. Stotts N: Co-factors in impaired Wound healing. In: Krasner D, Kane D ed: Chronic Wound Care: A Clinical Source Book for Healthcare Professionals 2nd ed.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.