NordrheinTelematik: Hausärzteverband fordert mehr Auswahl

Um sich an die Telematik-Infrastruktur anzubinden, brauchen Ärzte einige Geräte. Bisher haben sie überwiegend aber keine Wahl zwischen Geräten, etwa beim Konnektor, kritisiert der Hausärzteverband Nordrhein.

Köln. Der Hausärzteverband Nordrhein bemängelt, dass Ärzte beim Konnektor zum Anschluss an die Telematik-Infrastruktur (TI) nach wie vor keine Auswahl haben. Derzeit liegt das Monopol dafür bei der Compu Group Medical. Ärzte könnten Funktionalität, Qualität und Preis nicht vergleichen, da es keine Alternativgeräte gäbe, so der Hausärzteverband. Neben den üblichen Garantien sollten Ärzte weitere Sicherheiten beim Anbieter einholen, rät er. Mustervordrucke dafür stellt der Verband seinen Mitgliedern auf seiner Website zur Verfügung.

Mit RISE steht ein weiterer Anbieter für den Konnektor in den Startlöchern, wann genau er an den Markt geht, ist bisher aber nicht bekannt. Seit Kurzem gibt es zumindest einen zweiten Anbieter für die nötigen Praxisausweise (SMC-B). Bei der IT-Messe ConHIT hat die „Hausarzt“-Redaktion zudem weitere Tipps von Herstellern für Ärzte erfragt und eine Übersicht der Anbieter zusammengestellt.

Darüber hinaus kritisiert der Hausärzteverband Nordrhein die nachverhandelte Finanzierung der TI-Ausstattung, auf die sich jüngst Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband geeinigt haben. Damit würden Milliarden der Versorgung entzogen. Zudem sei der Konnektor „keine zukunftsweisende Innovation“, es brauche praktikablere Lösungen, die an die Arbeitsabläufe in Patientenversorgung und Praxisverwaltung angepasst seien, fordert Vize-Verbandsvorsitzender Dr. Oliver Funken. Die Ärzte dürften sich nicht den Vorgaben einzelner Hersteller „unterwerfen“, sondern müssten die Inhalte und Abläufe selbst mitgestalten.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben