Rheinland-PfalzIntensivstation am Klinikum Mutterhaus nach Keimbefall wiedereröffnet

Das Klinikum Mutterhaus Mitte in Trier gibt Entwarnung: Der Überwachungsbereich der Intensivstation ist gereinigt und nun wieder geöffnet.

 

Trier. Ein wegen Keimbefalls geschlossener Teil der Erwachsenen-Intensivstation am Trierer Klinikum Mutterhaus Mitte ist wieder geöffnet. Nach intensiven Reinigungsarbeiten bestehe keinerlei Gefahr mehr, sagte die Sprecherin des Krankenhaus, Helga Bohnet, am Donnerstag (8. Februar) in Trier.

Der Überwachungsbereich war am Montag geschlossen und die Patienten in andere Abteilungen verlegt worden. Denn sieben Patienten waren mit dem Erreger Pseudomonas aeruginosa besiedelt.

Die Beatmungsstation auf der Intensivstation wird nun teilweise geschlossen und schrittweise gereinigt. Dies soll bis in die kommende Woche hinein dauern.

Als mögliche Quelle des Keims haben Experten Wasserbecken lokalisiert. „Wir haben zwei positive Proben in Siphons“, sagte Chefarzt Oliver Kunitz, Leiter der Anästhesie und Intensivmedizin am Mutterhaus. Bislang wisse man aber von der Differenzierung des Keims noch nicht, ob es sich um einen „normalen“ Pseudomonas oder einen multiresistenten gehandelt habe. Ergebnisse der Untersuchungen stünden noch aus.

Alle Becken seien nun behandelt worden, zudem seien an allen Wasserentnahmestellen zusätzlich Spezialfilter angebracht worden – so dass kein Risiko bestehe. „Wir können also Entwarnung geben“, sagte die Sprecherin.

 

Quelle: dpa/lrs

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben