Baden-WürttembergHausarzt als zentrale Stütze bei der Gewichtsreduktion

Ein Aktionstag rückt an diesem Mittwoch (7. März) die Wichtigkeit gesunder Ernährung in den Fokus. In Baden-Württemberg nimmt sich der Hausarztvertrag mit der BKK dauerhaft dem Thema an.

Stuttgart. In Baden-Württemberg können bei den Betriebskrankenkassen (BKK) versicherte Adipositas-Patienten besondere Unterstützung erhalten. Daran erinnern BKK, Hausärzteverband Baden-Württemberg und MEDI Baden-Württemberg zum Tag der gesunden Ernährung an diesem Mittwoch (7. März). Im Rahmen des Hausarztvertrags „BKK.Mein Hausarzt” können Patienten mit einem BMI größer 30 ein zertifiziertes Programm zur dauerhaften Gewichtsreduktion absolvieren.

„Die Programme basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, werden individuell angepasst und ausschließlich von qualifizierten Fachkräften durchgeführt”, erläutert Dr. Gertrud Prinzing, Vorständin der Bosch BKK.

Bereits zum 21. Mal veranstaltet der Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED) in diesem Jahr den „Tag der gesunden Ernährung”. „Mit diesem Aktionstag machen wir die Bevölkerung in Deutschland auf die Wichtigkeit der gesunden Ernährung aufmerksam”, so Margret Morlo vom VFED. Bundesweit und in unseren deutschsprachigen Nachbarländern finden jährlich mehr als 2000 Aktionen zum Tag der gesunden Ernährung statt.

16 Millionen Adipöse in Deutschland

Besonders wichtig sind diese mit Blick auf die steigende Zahl adipöser Menschen. Rund 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Adipositas.

Über das Adipositas-Modul des Hausarztvertrags „BKK.Mein Hausarzt” können Hausärzte diesen Patienten ein Programm zur Senkung und Stabilisierung ihres Gewichts anbieten. Dabei übernehmen die Betriebskrankenkassen die Vermittlung der Patienten an die regionalen und zertifizierten Programmanbieter. Zudem tragen sie – vollständig oder anteilig – die Kosten für die Teilnahme an dem ausgewählten Programm.

Motivierende Beratung durch den Hausarzt

Als Einstieg in das Adipositas-Modul erfolgen zunächst eine umfassende Information und motivierende Beratung durch den Hausarzt. „Die Ursachen von krankhaftem Übergewicht sind oft komplex”, betont Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbands Baden-Württemberg. „Umso wichtiger ist eine umfassende Erläuterung der Zusammenhänge zwischen Körpergewicht, Ernährung, Bewegung und Gesundheit. Das hilft dem Patienten, seine Erkrankung besser zu verstehen und versetzt ihn in die Lage, die Gewichtsreduktion selbstverantwortlich und dauerhaft zu erreichen.”

Das Adipositas-Modul sieht eine regelmäßige Wiedervorstellung des Patienten beim Hausarzt vor.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.