HamburgArztnotruf per 116117 kommt gut an

Tagsüber auch an Werktagen telefonisch ärztliche Beratung oder gleich Hilfe durch einen Hausbesuch erhalten? In Hamburg ist das seit Anfang Mai über die 116117 möglich. Jetzt liegen erste Zahlen vor.

Hamburg. Der neue Arztnotruf 116117 kommt in Hamburg gut an. Das Angebot, tagsüber an Werktagen telefonisch oder durch einen Hausbesuch ärztliche Beratung und Hilfe zu erhalten, werde gut angenommen mit langsam steigender Tendenz, sagte Jochen Kriens, Pressesprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. So stiegen die Besuche werktags im Mai im Vergleich zum April von 191 auf 222, die telefonischen Beratungen von 43 auf 66. Am Wochenende gab es im April 426 Besuche und 78 telefonische Beratungen, im Mai 443 Besuche und 106 telefonische Beratungen.

Seit dem 1. Mai 2018 ist es für Patienten in Hamburg einfacher, rund um die Uhr ärztliche Hilfe zu bekommen. Unter der bundesweit gültigen Bereitschaftsdienstnummer 116117 gibt es in der Hansestadt nun die Möglichkeit, einen Notfallarzt zu jeder Tages- und Nachtzeit nach Hause zu rufen. Am Telefon können sich Hilfesuchende auch von einem Arzt beraten lassen, die Adresse einer Notfallpraxis bekommen oder sich kurzfristig einen Termin beim Facharzt geben lassen. So sollen die Notfallambulanzen der Krankenhäuser entlastet werden.

Die Bereitschaftsdienst-Nummer 116117 ist in Norddeutschland wenig bekannt. Die Techniker Krankenkasse hatte darum zu Anfang des Jahres vorgeschlagen, die Notrufnummer 112 und 116117 zusammenzulegen und eine gemeinsame Leitstelle zu schaffen.

Quelle: dpa/lno

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben