NiedersachsenAltenpflege: Wohnungen sammeln Daten zu Stürzen

In Lüneburg und Braunschweig sind einige Wohnungen für Senioren mit digitalen Helfern ausgestattet. So "holen" etwa Sensorteppiche Hilfe, wenn ein Bewohner stürzt.

Hannover. In Niedersachsen gibt es nach Angaben des Sozialministeriums bereits zahlreiche digitale Projekte in der Altenpflege. So wurden in Braunschweig und Lüneburg Wohnungen eingerichtet, die mit Ambient Assistet Living-Systemen (AAL) ausgestattet sind. Die Wohnungen in Braunschweig seien zusammen mit dem Paul-Reichertz-Institut der Medizinischen Hochschule Hannover erweitert worden, teilte das Ministerium mit.

In neun Wohnungen mit Komponenten verschiedener Hersteller sollen Daten zum Wohnverhalten von Senioren gesammelt werden. Dort gibt es beispielsweise Sensorteppiche, die Angehörigen, Nachbarn oder professionellen Dienstleistern melden, wenn der Bewohner gestürzt ist.

Das Programm „Wohnen und Pflege im Alter“ fördert Projekte, die Senioren ein weitgehend selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Dabei spielen dem Ministerium zufolge auch E-health, E-care oder AAL eine Rolle. Auch in der Telepflege gebe es erste Projekte. Gefördert werden zudem EDV-basierte Systeme von Dienstleistern der ambulanten Pflege. Die Computerprogramme spielen vor allem bei der Pflegedokumentation und Tourenplanung eine Rolle.

Quelle: dpa/lni

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben